Archive for the 'Maschinen' Category

10. November 2015

Lupe

Die klassische Drehbank ist recht einfach aufgebaut Das längliche Werkstück, meist ein dünner Holzbalken oder ein schlanker Metallstab, wird an seinen Kopfseiten zwischen zwei Dornen oder Planen Scheiben fest eingespannt. Nach dem Einschalten des Antriebs dreht sich das Werkstück in frei wählbarer Geschwindigkeit um seine Längsachse. Parallel zur Längsachse wird ein Werkzeugschlitten geführt, der mit einem zum Werkstück passenden Scheidstahl bestückt ist.Der Maschinenführer drückt den Schneidstahl gegen das Werkstück, so dass von dessen Außenseite Späne abhoben werden. Dabei muss der Schneidstahl in konstanter Geschwindigkeit am Werkstück entlanggeführt werden, um einen gleichmäßigen Spanabhub zu gewährleisten. Das Ergebnis ist ein Rundstab. Read the rest of this entry »



-->