Neben der klassischen DSL Internetverbindung existiert am derzeitigen Markt die zweite sehr beliebte Möglichkeit für den Zugang ins Internet: Die Kabelverbindung. Doch für was soll man sich nun letztendlich entscheiden? Ist DSL besser oder gibt es beim „Kabel-Internet“ vielleicht doch mehr Vorteile, als man auf den ersten Blick erwarten würde?

Geschwindigkeit und Zuverlässigkeit

Zunächst muss ganz am Anfang gesagt werden, dass Kabelverbindungen deutlich schneller sind. Man braucht keinen DSL Speedtest im Internet machen zu lassen, um zu sehen, dass die Kabelleitungen hier deutlich mehr Geschwindigkeit hergeben, als normale DSL Leitungen. Auch was die Zuverlässigkeit angeht, liegt es vorne. Ein Grund hierfür ist der Umstand, dass bei DSL die Telefonleitungen verwendet werden und somit Störungen im Netz vorprogrammiert sind. Auf der anderen Seite wird man im Internen Kabelnetz mit fast keinen Komplikationen rechnen müssen, die den reibungslosen Betrieb beeinträchtigen könnten.

Ein möglicher Nachteil an der Verbindung über Kabel könnte jener sein, dass diese Technologie eine so genannte „shared“ Verbindung benutzt. Man teilt sich also mit allen anderen Nutzern das Netzwerk und so kann es durchaus vorkommen, dass zu den Hauptzeiten eine Beeinträchtigung der Geschwindigkeit bemerkbar wird, weil einfach mehr Menschen zur gleichen Zeit das Netz belasten. Dennoch muss ich als langjähriger Telekabel Kunde sagen, dass ich hier noch nie ein Problem hatte. Die Geschwindigkeiten sind selbst da noch sehr hoch. Selbst das Telefonieren über eine Kabelverbindung ist möglich, sodass mir persönlich der Nutzen einer herkömmlichen Telefonverbindung nicht unbedingt mehr klar ist.

Hinzu kommt noch, dass DSL nicht überall erhältlich ist, weil der Ausbau gerade in kleineren Orten fehlt. Wenn da im Gegenzug Kabelleitungen existieren, bietet sich ein Umstieg auf Kabel-Anbieter natürlich sehr an. Meiner Meinung nach gewinnt der Internetzugang über TV-Kabel deutlich gegenüber der DSL Verbindung über die Telefonleitung. Wenn es Nachteile gibt, dann existieren sie für beide Technologien, sodass sich das Kabel letztendlich in fast jedem Punkt als Gewinner herauskristallisiert.




Comments are closed.

-->